Kurzportrait
von Shanti C. Wetzel

Shanti C. Wetzel wurde 1957 in der Schweiz geboren. 1978 begann sie mit dem Medizinstudium in Fribourg (CH). Zu dieser Zeit fing sie an zu meditieren nach der Lehre von Baghwan (Osho). Bereits 1981 in Indien und 1983 in Oregon (USA), während des jeweiligen dreimonatigen Aufenthalts, besuchte sie zahlreiche Kurse und Ausbildungen, u.a. Intuitivmassage und Shiatsu. Später - 1984 und 1986 - absolvierte sie die Ausbildung in Fussreflexzonenmassage nach der Methode von Hanne Marquardt. Es folgten Ausbildungslehrgänge in Metamorphose und Chakra-Healing. 1993 und 1996 absolvierte sie die Lebensberater-Ausbildung bei Prof. Kurt Tepperwein.

Nach ihrem Medizinstudium machte Shanti C. Wetzel sich selbständig und eröffnete 1991 die ASHI-Praxis für ganzheitliche Medizin. Sie bietet Beratungen und Behandlungen an und leitet die verschiedenen ASHI-Seminare und Ausbildungen.

Seit Beginn ihrer Praxis, befasst sich Shanti C. Wetzel mit Füssen und studiert sie eingehend. Die ersten «Feet-Reading®»-Kurse entstanden 1994. Das «Feet-Reading®» wurde 1997, 1999 und 2002 bei Radio 24 (Zürich) und 1998 im Fernsehsender Tele Zürich vorgestellt.



Meine Vision

Vorgestellt von Shanti C. Wetzel

Seit meiner Arbeit mit den Füssen spüre ich immer mehr Dankbarkeit und Faszination den Füssen gegenüber. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir uns mit den Füssen frei von einem Ort zum anderen bewegen können und dürfen. Die Füsse tragen uns durch das ganze Leben.

Es gibt eine sehr schöne Affirmation von Louise Hay:
«Denken Sie an das Wunder, das wir gehen nennen.
Wie wunderbar ist es doch, aufstehen und an einen anderen Ort gehen zu können. Danken Sie Ihren Füssen dafür, dass sie Sie zu so vielen Orten tragen.»

Mit meinem Buch FEET-READING® möchte ich die Bedeutung der Füsse, und die Dankbarkeit gegenüber den Füssen, an möglichst viele interessierte Menschen weitergeben. Das «Feet-Reading®» soll die Bedeutung unserer Füsse aufzeigen.
Mögen auch Sie Ihre Füsse lieben und schätzen lernen!

Weiter ist es mir wichtig, durch meine Arbeit ganzheitlich zu helfen und zu heilen.
Die Fussreflexzonen wiederspiegeln alle Organe, sodass wir von den Füssen her Zugang zum ganzen Körper, allen inneren Organen und Organsystemen haben. Zu Körper, Seele und Geist.
Es ist an der Zeit, die Menschen zu lehren, sich wieder zu entspannen und sie in ihre Mitte zu ihrem Selbst zu führen, von dem aus Heilung körperlich, emotional, geistig und spirituel geschehen kann.

Es ist auch wichtig, im Familien- und Freundeskreis zu helfen, wieder Liebe und Frieden zu spüren, damit letztlich der Menscheit und dem ganzen Planeten geholfen werden kann.


SHANTI (Prem Shanti)

SHANTI ist ein Sanskrit-Name (indisch) und bedeutet:

Prem = Liebe
Shanti = Frieden, innere Ruhe

«Om Shanti» = Friede, Ruhe sei mit DIR

Bedeutung:
Shanti

Wie ist Shanti C. Wetzel auf das Feet-Reading® gekommen?

Bereits während meinem Medizinstudium hörte ich von einem Kollegen, dass sich der ganze Körper in den Füssen widerspiegelt. Dies faszinierte mich sehr, denn dies ermöglicht, von den Füssen aus zu einer ganzheitlichen Sicht. Man betrachtet den ganzen Menschen. Dieser Gedanke fesselte mich, stand er doch im Gegensatz zu allem, was ich in den Vorlesungen hörte. Die Schulmedizin hat einen anderen Weg beschritten - weg von der ganzheitlichen Sicht des Menschen, hin zum Detail, zum Spezialistentum. 1984 besuchte ich die ersten Kurse über Fussreflexzonenmassage. Dieses Wissen faszinierte mich über die ganzen Jahre bis zum jetzigen Zeitpunkt.

Nun führe ich seit 1991 eine Praxis und leite Kurse und Ausbildungen über Feet-Reading®, Fussreflexzonenmassage und anderes. Während meiner praktischen Tätigkeit hatte ich die Gelegenheit, sehr viele Füsse zu betrachten, auch von verschiedenen Ländern. Ich begann, von jedem Patienten mit einer Spezialkamera Fotos von seinen Füssen zu machen. Ich studierte und analysierte diese Fotos. Fragte mich nach der Bedeutung der verschiedenen Merkmale. Diese verglich ich bei den verschiedenen Personen. Dadurch erkannte ich immer mehr Zusammenhänge. So entstand das Feet-Reading® (Fusslesen), abgeleitet von «Bodyreading».

Später wollten meine Schüler mehr wissen und fragten nach Kursen. Sie interessierten sich für mehr Informationen. So entschloss ich mich, ein Praxis-Buch zu schreiben.

Mit diesem Wissen und meinen gesammelten Erfahrungen ist es mir heute möglich, durch die Füsse die Persönlichkeit zu erkennen. Wie man so schön sagt: «Der Mensch offenbart sich mir durch seine Füsse!» Lachend sage ich heute: «Wenn ich jemanden kennenlerne, und mehr erfahren möchte über diese Person, so betrachte ich zuerst seine Füsse!»

Zu beginn meiner Praxis suchte ich eine Frau für die Reinigung meiner Praxis. Eine Kollegin empfahl mir eine Bekannte aus der Nachbarschaft. Der Zufall wollte es, dass diese Frau ihre Schuhe auszog, bevor sie meine Praxis betrat. Sie kommt aus Afghanistan, wo dies Sitte ist. Da sie barfuss war, konnte ich wunderbar ihre Füsse betrachten. Sie hatte sehr harmonische, problemfreie Füsse. Zudem erkannte ich eine grosse Durchsetzungskraft, einen starken Willen und eine grosse Selbständigkeit. Genau so war es dann auch.